Ein Geschenk für Düsseldorf. Das Öko-Haus für Ökonomen.

Sie haben aus einer Landapotheke ein weltweit agierendes Pharma-Unternehmen mit 4.100 Mitarbeitern entwickelt und nun wollen sie Studenten helfen ebenso erfolgreich zu werden: Die ehemaligen Eigentümer von Schwarz-Pharma (Familie Schwarz-Schütte) schenken Düsseldorf ein 40 Mio. teueres Oeconomicum. Hinter dem mehrdeutigen Namen verbirgt sich ein hochmoderner, ökologischer, transparenter Glasbau in den alle Wirtschaftsstudenten der Heinrich-Heine Universität einziehen. Architekt ist kein geringerer als Christoph Ingenhoven (Stuttgart 21). Und ein neu gegründeter Lehrstuhl ist auch Teil des Geschenks, die Düsseldorfer kümmern sich jetzt vermehrt um die Erforschung von Wettbewerb unter der Leitung des 41-jährigen Professor Justus Haucap. Er ist im Nebenberuf Kanzlerberater, als Chef der Monopolkommission.